Ortsrat aktuell

Ortsrat aktuell

Ortsrtatssitzung vom 12.09.2017

Bericht der Fraktion:

 

  • Protokoll der letzten Sitzung, es sind nicht alle Fragen der Einwohner zur Umnutzung Spielplatz Vogtstraße beantwortet worden,
  • Hierzu bittet die SPD Fraktion um Beantwortung folgender Fragen bis zur nächsten Sitzung.
    •  Wann sind bezüglich Spielplatzes die von den Grundstückseigentümer bezahlten Erschließungskosten abgegolten
    • Werden die geleisteteten  Stunden zur Erhaltung und Pflege des Spielplatzes   angerechnet oder vergütet
    • Ist eine B-Plan Änderung zur Schließung notwendig
    • Wird diese Umlegung des Spielplatzes im Stadtrat genehmigt ??
    • Bei der Schließung der letzten Spielplätze ist eindeutig gesagt worden, werden nicht als Bauplätze genutzt
    • Der neue Spielplatz liegt wirklich im Dunkeln und sehr nahe am Wald
  •  
  • Baccumer Jahrestreff am 01.03.2018
  •  
  • Baccumer Kalender gibt es auch in 2018, es ist von mir nochmal ausdrücklich gesagt worden , eine beseere Terminabsprache ist zwingend notwendig, in diesem Jahr werden 2 Leute die Termine ableichen
  •  
  • Zur Straßenmarkierung der B214 ist aus Sicherheitsgründen eine „laute“ Lösung befürwortet worden. Es heißt Fahrbahnmarkierung Typ 2,dazu hat die  SPD Fraktion Unterlagen vom ADAC zusammengestellt und vorgestellt.
  • In diesem Zusammenhang hat der Ortsrat einen Beschluß gefasst zur Überprüfung eines Lärmschutzes zum Buchenhain
  •  
  • Nach der Diskussion zur B214, hat die Fraktionsvorsitzende den Straßenzustand der L58 Osnabrücker Str. bemängelt und klar gestellt . dass sich dieser Zustand der Straße nicht mehr zu dulden ist. es ist fast nicht machbar sein Auto auf der Straße zu behalten und Motorradfahrer sind noch mehr gefährdet, außerdem ist es die Anbindung zu unserem einzigen größeren Gewerbegebiet, und ein Anwohner muss sogar Gebühren bezahlen um diese Straße mit LKW vom Hof aus zu befahren…….die Stadt soll diese Bitte selber prüfen und das Straßenbauamt dementsprechen auffordern hir umrhrnfr güt Sbhilfe zu sorgen
  • Die Sitzungen zum „neuen Gemeinschaftshaus“ werden ab jetzt protokolliert. Die Vorsitzende der SPD Fraktion wurde in den  entsprechenden Verteiler aufgenommen
  • Am 1.10.2017 soll eine Kinder Feuerwehr gegründet werden
  • Der Ortsrat macht einen Stand zum diesjährigen Weihnachtsmarkt
  • Es gab eine rege Diskussion, ein Anwohner beschwerte sich wegen Baufahrzeuge am Friedhofsweg, aber auch hauptsächlich das man wochenlang bei der Stadt angerufen hatte, niemand war zuständig  oder niemand anzutreffen

Ortsratsitzung vom 20.01.2011

 

Bericht der Verwaltung

Die Mistplatte und die Separation zur Biogasanlage Baccum sind noch nicht genehmigt worden. Ob ein Strafverfahren gegen den Betreiber eingeleitet wird ist immer noch nicht entschieden.

Das Bauvorhaben an der Thuiner Straße 10 wird laut Aussagen des Bauamtes ständig überprüft und muss wieder in den Altzustand hergerichtet werden. Genehmigt war eine Garage. Der Bauherr hatte sich nicht an diese Genehmigung gehalten und mehrere Räume offenbar alls Wohnung in dem Gebäude entstehen lassen.

Die Umstellung der Weihnachtsbeleuchtung auf LED ist sehr positiv und der Rest der Weihnachtssterne wird rechtzeitig zur nächsten Weihnachtszeit auch noch umgerüstet.

Für die Dorfverschönerungsmaßnahme in Ramsel wird es noch einen Ortstermin geben.
An der Straße „Zum Heuland und Friedhofsweg“ werden die abgängigen Bäume zeitnah ersetzt.

Vorstellung des Projekts Seniorenwohnungen am Kösterhook                                                 

Das Projekt Seniorenwohnungen wurden vom Ehepaar Lonnemann und Herrn Knollenborg vorgestellt. Im 1. Bauabschnitt sollen hier 12 Wohnungen fertig gestellt werden. Die Wohnungen sind zwischen 50 und 100 m2 groß, haben alle einen Kellerraum und eine Terrasse oder eine Balkon. Für jede Wohnung wird auch ein Einstellungsplatz bereit gestellt.
Im Haus wird es einen großen Aufenthaltsraum mit angrenzender Küche geben.
Es ist geplant, die Wohnungen als Eigentumswohnungen zu veräußern. Eine kleine Mappe mit der Vorstellung des Projekts kann bei den Ortsratmitgliedern eingesehen werden.

Stellungnahme zu Bauanträgen

Der Bauantrag der Familie Kaufhold auf Bau eines Abstellraumes (zwischen Alt und Neubau) wurde genehmigt.

Gewährung von Zuschüssen

Die Bücherei im kath. Gemeindehaus erhält einen Zuschuss von 750,00 €.

Der Sportverein erhält einen Zuschuss von 2. 400 €, der SC Baccum hat im Moment 396 Mitglieder unter 18 Jahren.
 

 

Sitzung es Ortsrates vom 06. Dezember 2010

Immer noch keine zufriedenstellende Antwort der Verwaltung zum Thema Biogasanlage:

Wiederholt hat die SPD Fraktion sich nach dem Stand der endgültigen Genehmigung erkundigt. Aktuelle Mitteilung der Verwaltung: Endabnahme der Anlage ist erfolgt. Dabei wurden Mängel festgestellt, die es noch zu beheben gilt.

Eine Beteiligung nach Nachbarschaftsrecht ist nicht erfolgt. Die SPD Fraktion prüft in diesem Zusammenhang die diesbezüglichen gesetzlichen Vorgaben.
Immissionsgutachten zur Verlegung / Veränderung der Siloplatte liegen noch nicht vor.
Die Verwendung von Geflügelmist ist zu diesem Zeitpunkt (noch) nicht genehmigt

 Neues Ortsratsmitglied verpflichtet:

Jan Uwe Jansen legt Ortsratsmandat nieder Die SPD bedauert den Rückzug des jüngsten Ortsratsmitglied Jan Uwe Jansen aus der Ortspolitik. Jan Uwe Jansen hatte in den zurückliegenden Jahren mehrfach versucht jugendpolitische Themen in der Ortspolitik zu thematisieren. Nach seinem Rücktritt wurde in der heutigen Sitzung Nachrücker Andreas Hinken CU von Ortsbürgermeister Heiner Schomaker verpflichtet.

Verwaltung stellt Straßenneubaukonzept für Baugebiet Löpkers Kamp II vor:

Nach den Vorstellungen des Fachdienstes soll die gesamte Straßenbreite incl. der Seitenstreifen bestehend aus Grünanteilen und Parkbuchten 7,00 Meter betragen.
Der OR nahm unter Hinweis auf ausreichend Parkfläche für die Anlieger die Vorstellung der Verwaltung zur Kenntnis.
In einem weiteren Schritt erfolgt in Kürze eine weitere Vorstellung der Planungen für die Anlieger.

Weitere Bauplätze "Nördlich der Straße Kösterhook":

Der sensiblen und bedarfsgerechten Weiterentwicklung des Ortsteiles entsprechend werden nach den Vorstellungen der Verwaltung nördlich vom Kösterhook Höhe Anlieger Koopmann drei weitere Bauplätze entstehen. Für das gesamte Verfahren rechnet die Verwaltung mit etwa einem Jahr.

In der nächsten Sitzung erfolgt auf Bitte der Fraktionen die Vorstellung der Verwaltung zur weiteren Entwicklung des Ortsteiles.


Betreutes Wohnen in Baccum begrüßt:

Ebenfalls am Kösterhook entstehen auf dem ehemaligen Hofgelände Langeteepe in einem ersten Bauabschnitt 12 Wohnungen in eine Größe zwischen etwa 50 bis 70 qm. pro Wohnung. In einem zweiten Schritt sind weitere 5 Wohnungen geplant. Der gesamte Gebäudekomplex soll zweigeschossig entstehen und fügt sich sehr vorteilhaft in das Konzept "Ökumenische Mitte" ein. Begrüßt wurde deshalb auch die Nähe zu den im Ort befindlichen Geschäften.
Das Projekt soll den Namen "An der Ökumenischen Mitte" erhalten.

Gestoppte Baumaßnahme an Thuiner Straße aufgehoben.

Bereits vor einigen Monaten hatte die Lingener Baubehörde den Bau einer genhmigten Garage gestoppt, nachdem ein nicht genehmigter Baufortschritt deutlich erkennbar wurde. Der Bauherr hat jetzt die Verpflichtung zum Rückbau der nicht genehmigten Maßnahmen auferlegt bekommen. Nur unter dieser Bedingung ist jetzt der Fortgang der Baumaßnahme bewilligt worden.

 

 

Sitzung des Ortsrates vom 28. Oktober 2010

Die seitens der Fachbehörde der Stadt Lingen festgestellte Höhereinspeisung in der Baccumer Biogasanlage war erneut Thema dieser Sitzung.

Seit August, so SPD Fraktionsvorsitzender Reinhold Hoffmann, warten wir auf eine Antwort der Verwaltung zu den Konsequenzen für den Betreibe der Biogasanlage. Als Verantwortliche hatten Ov. und Kö. eine Nichterlaubte Höhereinspeisung um mehr als 350 kW vorsätzlich herbei geführt. Die SPD fordert nun seit August Klärung darüber, welche Auswirkungen auf den Betreiber hat. Für die CDU unterstützte Theo Poerschke die kritischen Nachfragen Hoffmanns und mahnte seinerseits eine schnelle Antwort an.

 

Verkehrsprobleme Kreuzungsbereich Zum Lau / Hörmeyers Hof / Weidenkamp - Verwaltung sieht keinen Handlungsbedarf.
Nach diversen Meldungen von Anwohner des Kreuzungsbereiches über zu schnell, teilweises rücksichtsloses Fahren in diesem Kreuzungsbereich in dem insbesondere Kinder Gefahren ausgesetzt sind, hat der Ortsrat die Verwaltung um mögliche Lösungsvorschläge gebeten. Nach einer Prüfung vor Ort sieht die Verwaltung in der schon vorhandenen Zone 30 keine weitere Möglichkeit zur Verkehrsberuhigung. SPD Fraktionsvorsitzender Reinhold Hoffmann schlug dennoch die Überprüfung einer verkehrsberuhigenden Aufpflasterung vor.

Zur geplanten Errichtung eines Unterstandes für Jugendliche trägt Frau Hüter (Spielraumgestaltung der Stadt Lingen) das bisherige Beratungsergebnis vor.

Danach soll in der Nähe des Bolzplatzes an der Tennishalle in Kürze ein Unterstand mit Aufenthaltsbereich für Jugendliche entstehen. Rechtzeitig im Vorfeld hat die Fachbehörde Jugendliche der Gemeine Baccum an der Planung beteiligt. Arndt Eller sagt für die Jugendlichen Mithilfe bei der Umsetzung dieses Projektes zu.

Die SPD Vertreter im Ortsrat begrüßen die Initiative und insbesondere die Teilnahme der Jugendlichen an Planung und Umsetzung dieses Projektes. Wir freuen uns, so Baccums stellv. SPD Fraktionsvorsitzende Ulla Ahrend, über das Engagement der Baccumer Jugend.

 

Ortsrat stimmt einstimmig dem Bau einer Unterstellhalle für Maschinen zu.

In der öffentlichen Sitzung stimmten die Mitglieder des Ortsrat einstimmig dem Antrag der Familie Sch. auf Bau einer Unterstellhalle für Maschinen an der Thuiner Straße zu. Die Maschinenhalle soll in den einer Größe von ca. 30 18 Metern gebaut werden.

 

Ortsrat spricht sich gegen die Vergrößerung von Parkplatzflächen an der Große-Hohnebrinkstraße aus.

Der Rückbau von öffentlichem Grün wäre die Folge gewesen, wenn der Ortsrat dem Antrag eines Anliegers entsprochen hätte, Im Zuge der damaligen Ausweisung des Baugebietes wurde Art und Größe der Flächen an "Öffentlichem Grün" festgelegt. Jede Veränderung zugunsten von mehr Parkraum hätte eine zu genehmigende Änderung des Beaubauungsplan zur Folge.

 

Am 3. März des kommenden Jahres findet wieder das traditionelle Baccumer Jahrestreffen im Gasthof Hense statt
Bereits zur Tradition geworden ist das an jedem 1. Donnerstag im März stattfindende "Baccumer Jahrestreffen. Danach findet dieses Treffen im kommenden Jahr am 3. März statt. Die im Verlauf des Baccumer Jahrestreffen stattfindende Verleihung des Baccumer Bürgerpreises findet jeweils im Wechsel an eine Einzelperson oder an eine Gruppe statt. Im März diesen Jahres wurde Paul Heine der Bürgerpreis als Einzelperson verliehen. Organisiert wird der jährliche "Baccumer Jahrestreff vom Arbeitskreis Freizeit und Soziales. Für die SPD Fraktion ist Ulla Ahrend wichtriges Mitglied in diesem Arbeitskreis.